Eltern-Mitbestimmung

Mitbestimmung

Für eine erfolgreiche Arbeit mit den Kindern ist ein vertrauensvoller Umgang zwischen Eltern und Kindertagesstätte sehr wichtig. Durch Gespräche mit den Eltern versuchen wir, die Kinder besser zu verstehen. Dabei berichten wir auch unserer­seits von den Erlebnissen der Kinder in der Kita. Wir geben Einblicke in unsere Arbeit und regen die Eltern zur Mitbestimmung in pädagogischen Grundsatzfra­gen an.

 
In bestimmten Situationen können wir Eltern in ihrer eigenen Erziehung der Kinder beratend und unterstützend zur Seite stehen.
 
Wir sind offen für abweichende Meinungen und setzen uns bereitwillig mit ande­ren Wertmaßstäben auseinander. Grundlage einer fruchtbaren Auseinanderset­zung ist hierbei gegenseitige Offenheit und Toleranz.
In jedem Kitajahr führen die Gruppen ca. 4 Elternveranstaltungen durch. Hier wird vom Entwicklungsstand der Gruppe berichtet, werden Planungen unserer pädagogischen Arbeit bekanntgegeben und einzelne Aktionen gemeinsam abge­stimmt. Einmal jährlich findet mit den Erziehungsberechtigten ein Einzelgespräch über den Entwicklungsstand des Kindes statt. Hier können auch Erziehungsprobleme in der Gruppe oder zu Hause indi­viduell beraten werden.
Die bei der ersten Elternversammlung eines Kitajahres gewählten Elternvertreter treffen sich in einem sogenannten Kitaausschuss der Kita. Sie wählen aus ihrer Mitte die Gesamtelternvertreter der Kita, welche im Elternbeirat des Trägers und im Bezirkselternausschuss (BEA) Stimmrecht haben.
 
Im Kitaausschuss, dem freien Zusammenschluss von Elternvertretern und Mit­arbeiterInnen der Kita, werden übergreifende Angelegenheiten der Gruppen re­gelmäßig besprochen. In diesem Gremium können sich die Eltern bzw. ihre Ver­treter z.B. über den Finanzplan der Kita, die Entwicklung des pädagogischen Konzepts und notwendige Veränderungen in der weiteren Entwicklung der Ta­gesstätte informieren. Wir gehen auf die Vorschläge der Eltern ein und beraten gemeinsam die Lösung bestimmter Probleme. Über den Inhalt der Gespräche im Kitaausschuss werden die übrigen Eltern durch Protokollaushang informiert.
 
Wenn Sie die Arbeit der Kindertagesstätte unterstützen möchten, können Sie auch in den Förderverein Kita Flanaganstraße eintreten.