Eingewöhnung

EingewöhnungDa der Aufbau einer guten Beziehung von uns zu den Kindern eine wichtige Grundlage für alle kindlichen Entwicklungsprozesse bildet, gebührt der Eingewöhnung eines Kindes in seine Gruppe besondere Aufmerksamkeit.

Die Haltung der Eltern spielt dabei eine wichtige Rolle. Daher wünschen wir uns von Ihnen, dass Sie über eventuelle Zweifel und Befürch­tungen offen sprechen. Nur vor dem Hintergrund einer vertrauensvollen Bezie­hung der Erwachsenen untereinander kann sich ein Kind unbefangen auf einen neuen Lebensabschnitt einlassen.

Am Anfang sollten die Kinder gemeinsam mit einem Elternteil vormittags nur stundenweise in der Gruppe bleiben. Je nach Situation kann sich die Mutter oder der Vater auch außerhalb der Gruppe in der Kindertagesstätte aufhalten. Später reicht es, wenn wir im Problemfall bei den Eltern anrufen können. Erfahrungsgemäß dauert eine Eingewöhnung mit Eltern bis zu 2 Wochen. Abhängig von der jeweiligen Si­tuation des Kindes kann sich dieser Zeitraum verkürzen oder verlängern. Ist ab­zusehen, dass das Kind später Mittagsschlaf macht, kann hierauf besonders ein­gegangen werden.